Tag Archives: Feminismus

Textsammlung Lookism

Textsammlung Lookism
Der Begriff Lookism benennt den Mechanismus der Hierarchisierung von Individuen auf der Basis von Körpermerkmalen, die positiv oder negativ bewertet werden und den Wert des Individuums somit steigern oder mindern können. Was im Bezug auf das Aussehen als positiv und negativ verstanden wird, hängt mit vielen Faktoren zusammen, beispielsweise dem jeweiligen Konzept der Geschlechterrollen.
Wir nutzen wir den Begriff, um die Normierung von Körpern und damit einhergehende Diskriminierung und Ausschlüsse zu beschreiben. Continue reading Textsammlung Lookism

Zapatistischer indigener Feminismus

Widerstandsformen im Kampf für kollektive Rechte und ihre Bedeutung für den indigenen Feminismus
about:fem
Welche Protest- und Widerstandsformen nutzt die moderne zapatistischen Bewegung im Kampf für indigene Rechte und was bedeutet ihre Revolution für den indigenen Feminismus? Am Beispiel der EZLN und ihrer Unterstützer_innen in Chiapas soll in dieser Ausarbeitung ergründet werden, wie indigene Bewegungen mit neuen Aktionsformen kollektive Rechte einfordern.

Theorie um Tierbefreiung

Theorie um Tierbefreiung
„Wir verstehen Tierbefreiung als Teil eines tiefgreifenden Emanzipationsprozesses hin zu einer freien und klassenlosen Gesellschaft. Für die Tierbefreiungsbewegung ist es notwendig, eine Kritik der Tierausbeutung zu entwickeln, die einerseits die historische Entwicklung des Herrschaftsverhältnisses zwischen Mensch und Tier und andererseits dessen historisch spezifische Bedeutung in der gegenwärtigen kapitalistischen Gesellschaft erfasst und dadurch die Perspektive auf die zivilisatorische Verwandtschaft der Ausbeutung von Mensch und Tier eröffnet. Continue reading Theorie um Tierbefreiung

dem queersten aufstand entgegen

dem queersten aufstand entgegendem queersten aufstand entgegen
„Im Diskurs von Queer sprechen wir über einen Ort des Kampfes gegen diese Totalität – gegen die Normalität. Mit „Queer“ meinen wir „sozialer Kampf“. Und wenn wir von Queer als Konflikt mit jeglicher Herrschaft sprechen, meinen wir das auch so.“
Ein queer-nihilistisches Manifest, „eine knackige Streitschrift“, welche im Original von der Mary Nardini Gang aus Milwaukee, Wisconsin gedruckt wurde.
Continue reading dem queersten aufstand entgegen

Antisexismus

Antisexismus
Perspektiven – Alltagssituationen – Handlungsspielräume
„Untertasse an Tasse: Ein Fund! Material: Papier, Inhalt: Antidiskriminierung. Endlich mal wieder was gegen dieses Unterscheiden in Frauen und Männer, das sie hier ständig tun. Da geht’s zuerst um Perspektiven – ich glaube das ist eine Einführung ins Thema. Und dann gibt’s da so Situationen, offenbar aus dem täglichen Leben der Erdbewohner*innen. Und dann beschreiben sie auch noch, was sie eigentlich schon längst dagegen tun könnten… Tasse: Schick das Ding mal zur Inspektion!“ – Ein UFO Continue reading Antisexismus

Mein Name mein Pronomen

Mein Name Mein PronomenMein Name ist ___ Mein Pronomen ist ___
AK ProNa
„Wir, die Verfasser_innen dieser Broschüre sind Trans*_genderqueer. Vor einiger Zeit haben wir uns selbst so ein Heft wie dieses hier gewünscht. Glücklicherweise hatten wir die Chance, dieses Projekt im Rahmen unseres Studiums beginnen zu können. Wir sind sehr froh, dass wir dadurch die Möglichkeit hatten, uns zu dritt über diese Themen auszutauschen und gegenseitig unterstützen zu können – Das ist kein abgeschlossener Prozess: Wir haben über ein Jahr lang zusammengearbeitet und uns ausgetauscht. Dabei sind wir auf viele Sachen gekommen, die wir gerne teilen wollen. Continue reading Mein Name mein Pronomen

Können wir jetzt über was anderes reden?

Können wir jetzt über was anderes reden?Können wir jetzt über was anderes reden?
„Wir sind Freundinnen und ein wichtiger Teil unserer Freundschaft ist der Austausch über Emotionales. Dabei ist und aufgefallen, dass uns in unseren beziehungen mit cis-Männern immer wieder ähnliche Muster begegnen und ähnliche Dinge nerven. Oft hat dies mit Rollenverteilung zu tun, die patriarchalen und zweigeschlechtlichen Strukturen folgen. Wir sind cis-Frauen und die hier beschriebenen Beobachtungen haben wir in Hetero-Liebesbeziehungen gemacht sowie Freund_innenschaften mit cis-Männern.“

Das Risiko Wagen

Das Risiko WagenDas Risiko Wagen
CARA, Transformative Justice Kollektiv
„Der Text ist eine gute Einführung in das Thema und einer der ersten umfassenden Texte zur Community Accountability Arbeit. Im Text werden zum einen 10 Prinzipien als ein theoretischer Rahmen angeboten, zum Anderen gibt er durch drei Szenarien Erfahrungsberichte) Einblicke in den Versuch einer Umsetzung. Dabei liegt der Fokus auf Communities of Color und die Verschränkung von strukturellen Machtverhältnissen, zwischenmenschlicher Gewalt und sexualisierter Gewalt.
Continue reading Das Risiko Wagen

Was macht uns wirklich sicher?

Was macht uns wirklich sicher?Was macht uns wirklich sicher?
Melanie Brazzell, Transformative Justice Kollektiv
Dieses Toolkit stellt das Sicherheitsversprechen des Staates im Falle von sexualisierter- und Partner_innengewalt in Frage, weil Techniken wie Polizei, Gefängnis und Grenzen Gewalt (re)produzieren anstatt sie zu beenden. Das Toolkit stellt heraus, dass wir zwischenmenschliche Gewalt in Verquickung mit staatlicher Gewalt verstehen müssen, um sie angemessen aufzuarbeiten und zu bekämpfen. Um dies zu erreichen, schlägt das Toolkit einen Ansatz intersektionaler transformativer Gerechtigkeit vor… Continue reading Was macht uns wirklich sicher?

Konsens Lernen

Konsens LernenKonsens Lernen
Cindy Crabb
Ein Heft über Einvernehmlichkeit und Kommunikation in sexuellen und nicht-sexuellen Situationen. Eine Sammlung von persönliche Erfahrungen und praktische Ideen rund um Kommunikation, Grenzen, Trigger, Verantwortung, starke Geschichten von Betroffenen sexualisierter Gewalt, Auszüge aus Büchern, Erfahrungen von Gruppen,… Es ermutigt, die schmerzhaften Dynamiken, die Beziehungen belasten können, aufzudecken und zu verlernen.
Continue reading Konsens Lernen